Vorteile / Nachteile der Umrüstung

Vorteile

  • - Beim Einsatz von Autogas entstehen weniger Schadstoffe für die Umwelt. Somit sind diese Fahrzeuge umweltschonender. Zusätzlich ist der Geräuschpegel niedriger als bei Verbrennungsmotoren mit Benzin oder Diesel.
  • - Durch den sehr hohen Benzinpreis in Deutschland kommen wird direkt zum zweiten Vorteil von Autogas. Der Autogaspreis liegt deutlich unter den Benzin und Diesel Preisen. Pro Liter Gas müssen Sie zwischen 0,50 und 0,70 Euro beim tanken bezahlen. Dadurch können Sie sehr viel Geld einsparen.

 

  • - Der Einbau von Autogas in Fahrzeugen wird immer günstiger. Dadurch lohnt sich die Autogasanlage bereits in wenigen Jahren. Zusätzlich gibt es  immer mehr Werkstätten die sich auf Autogas spezialisieren.
  • - Die Betankung ist ebenso einfach wie bei Benzin.
  • - LPG ist nicht mit Wasser löslich und kann so das Grundwasser nicht gefährden.
  • - Es tritt nur eine geringe Belastung des Motoröls auf (kein Ruß, keine Kraftstoff-Verdünnung, keine Dampfblasen-Bildung), die eine Viskositätsverminderung bewirken könnte.
  • Das Umschalten auf Benzin-Betrieb ist problemlos auch während der Fahrt möglich.
  • - Der Energie-Bedarf und die Kosten für Tankstellen sind geringer als bei Erdgas (kein großer Kompressor).
  • - LPG-Fahrzeuge sind gut geeignet für Flotten-Betreiber in Ballungsräumen, weil viele Fahrzeuge von einer Tankstelle aus betankt werden können.
  • - LPG kann bei geringerem Druck (max. 30 bar) als Erdgas (mind. 200 bar) oder Wasserstoff (200 bar oder tiefkalt bei T = - 253 °C) gespeichert werden.

Nachteile

  • Damit Ihr Fahrzeug mit Autogas fahren kann, wird ein passender Tank benötigt.  Dieser Gastank im Auto nimmt natürlich Platz weg. Ein Teil Ihres Kofferraums sollten Sie für das Autogas abtreten können und auf Stauraum verzichten.
  • - Wer mit Autogas fährt, sollte sich auf etwas weniger Fahrzeugleistung einstellen. Das trifft besonders bei umgebauten Fahrzeugen mit 2 Tanks zu.
  • - Derzeit gibt es in Deutschland noch zu wenig Tankstellen für den reinen Betrieb von Autogasfahrzeugen. Aus diesem Grund wird derzeit noch mit Benzin und Autogas gefahren. Jedes neue Auto wird mit dem dualen System ausgeliefert. Das könnte sich aber in Zukunft bei einem größeren Tankstellennetz schnell ändern.
  • - Die Umrüstkosten amortisieren sich erst nach mehreren Jahren bzw. mehreren Tausend Kilometern.
  • Umrüstung und Reparatur können nur von speziell ausgebildeten Mechanikern durchgeführt werden.